FAQ - Häufig gestellte Fragen

Kann ich mich beraten lassen, ohne das meine Eltern etwas davon erfahren?

Ja, das kannst du. Wir unterliegen der Schweigepflicht. Ohne deine Einwilligung werden wir nicht mit deinen Eltern sprechen.

Kostet die Beratung etwas?

Nein, die Beratung ist für dich kostenlos.

Kann ich anonym bleiben?

Ja kannst du! Auch bei Liveberatungen, musst du nicht deinen Namen oder Adresse angeben. Als komplett anonyme Beratungsmöglichkeiten (ohne dass wir uns sehen) gibt es unsere Beratungsmöglichkeiten im Netz.

Kann ich eine*n Freund*in oder andere Person mit zum Beratungsgespräch mitnehmen?

Ja, du kannst andere Personen zum Beratungsgespräch mitbringen, wenn du dich damit wohler fühlst.

Kann ich mir aussuchen, ob ich von einem Mann oder einer Frau beraten werden möchte?

Ja, das kannst du. Du kannst auch deine*n Berater*in wechseln, wenn du merkst, dass irgendwas nicht passt.

Kann ich als Elternteil/Bezugsperson eines*r Jugendlichen oder eines*r jungen Erwachsenen beraten werden?

Ja, das ist möglich.

Über was kann ich mit euch sprechen?

Du kannst mit uns über alles sprechen, was du möchtest und was dich belastet. Themen wie beispielsweise:

Kann ich mit mehreren Personen beraten werden?

Ja, das ist möglich. Wir haben Gruppenräume in dem auch mehrere Personen/Gruppen (z.B. beide Elternteile, die ganze Familie, du mit Freund*in...) beraten werden können.

Besteht die Möglichkeit eine Therapie bei euch zu machen?

Ja, es besteht die Möglichkeit. Alle Berater*innen bei uns haben psychotherapeutische Zusatzqualifikationen.

Wie läuft ein Erstkontakt ab?

Du nimmst Kontakt zu uns auf z.B. übers Telefon, per Mail oder über unsere Beratungsmöglichkeiten im Netz. Je nach Kontaktaufnahme werden wir dann Fragen zu deinem Anliegen und deiner Person stellen, die natürlich freiwillig zu beantworten sind. Weitere Infos z.B. ob du lieber von einem Mann oder einer Frau beraten werden willst, können abgesprochen werden.

Jeden Dienstag werden dann die eingehenden Anfragen bei uns im Team aufgeteilt, sodass wir uns zeitnah bei dir melden (In Notfällen geht dies auch schneller). Wir nehmen dann Kontakt zu dir auf und besprechen das weitere Vorgehen: Was ist dein Anliegen? Was für Fragen beschäftigen dich? Ist ein Treffen angedacht? Wenn ja, möchtest du alleine oder zusammen mit jemandem zur Erstberatung kommen?...

Wie läuft eine Beratung ab?

Bei dem Erstgepräch stellt sich zunächst der*die Berater*in vor. Möglichkeiten und Angebote der Jugendberatung werden erklärt. Dann kannst du dich vorstellen und wir lernen uns gegenseitig kennen. Keine Bange! Du erzählst nur das, womit du dich wohlfühlst. Mögliche Fragen sind z.B.:

Was machst du zurzeit?
Was führt dich hierher?
Was belastet dich?
Was ist dir wichtig?
Hast du Pläne für die Zukunft?
Wie bist du zur Jugendberatung gekommen?
Wohnst du alleine oder zusammen mit Eltern/Freund*in/Freunden?

Ich bin jünger als 13. / Mein Kind ist jünger als 13. Kann ich/mein Kind trotzdem beraten werden?

Die Jugendberatung richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, das heißt wenn du / Ihr Kind unter 13 Jahre alt ist, es thematisch trotzdem eher zur Jugendberatung passt, dann sind wir zuständig. Wenn du / Sie sich nicht sicher sind, ob das der Fall ist, kontaktiere / kontaktieren Sie uns einfach.
Wenn es thematisch oder altersbedingt nicht passend ist, gibt es auf jeden Fall andere passende Beratungsstellen.

Für Kinder- und Jugendliche:

Der Kinderschutzbund - Beratung für Kinder und Jugendliche
Der Kinderschutzbund - Rechtsberatung für Kinder
Nummer gegen Kummer - Kinder- und Jugendtelefonberatung
Nummer gegen Kummer - E-Mailberatung

Pro Mädchen (für Mädchen ab 11 bis 27 Jahre) - Beratung vor Ort und E-Mailberatung

Für Kinder; Für Eltern, Für Familien:

Erziehungs- und Familienberatungsstelle des SkFM
Erziehungs- und Familienberatung der Caritas
Erziehungs- und Familienberatung der AWO
Erziehungsberatung der Diakonie
KiND VAMV Düsseldorf e.V. - Für in Trennung befindliche Eltern, bzw. alleinerzeihende Eltern
Kinderschutzbund - Für Eltern/Familien in Krisen, Trennung...

Ich bin älter als 27. Kann ich bei euch beraten werden?

Die Jugendberatung richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene ab 13 Jahren bis einschließlich 27 Jahren. Wenn du älter als 27 Jahre alt bist, sind wir nicht mehr zuständig. Keine Bange - es gibt passende Beratungsstellen für dich,  z.B. die:

Frauenberatungsstelle Düsseldorf e.V.
Männerberatung des SkM e.V.

Diakonie Düsseldorf - Erziehungs- Ehe- und Lebensberatung
Katholische Gemeindeverband Düsseldorf - Beratungsstelle für Ehe- Familien und Lebensfragen

Wie finde ich zu euch?

Die Jugendberatung
Ulmenstraße 75
in 40476 Düsseldorf

Rheinbahn Linie 707 und 705
Haltestelle Spichernplatz

Gibt es bei euch Parkmöglichkeiten?

In der Umgebung/Seitenstraßen kann mit der Parkscheibe zwei Stunden kostenlos geparkt werden.

Wie nehme ich Kontakt auf?

Du hast verschiedene Möglichkeiten Kontakt aufzunehmen.

•    per Telefon 0211 4696200 (Mo - Do 9 - 17:30 Uhr; Fr 9 - 14 Uhr)
•    per Mail kontakt(at)die-jugendberatung.de
•    per Kontaktformular   

Oder über unsere Beratungsmöglichkeiten im Netz:

Unsere Beratungsmöglichkeiten im Netz (Kostenlos Anonym Vertraulich):