Allgemeine Sozialberatung

Menschen, die nicht wissen, an wen sie sich mit ihren Problemen im sozialen Bereich wenden können, wird in der Allgemeinen Sozialberatung der Caritas einfach, unbürokratisch und unentgeltlich geholfen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Allgemeinen Sozialberatung beantworten Fragen zu Leistungen nach dem 2. Sozialgesetzbuch (SGB II - Arbeitslosengeld II, Sozialgeld), 12. Sozialgesetzbuch (SGB XII - Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung), Wohngeld, zur Kinder- und Jugendhilfe. Oft haben sie bereits die richtigen Formulare und Anträge zur Hand und helfen dabei, sie auszufüllen.

Bei Problemen, die nicht direkt in der Beratung geklärt werden können, vermitteln die Mitarbeiter in andere Fachberatungsstellen und zu weiteren Angeboten der Caritas- und Fachverbände sowie anderer Anbieter. Ziel der Hilfe ist, dass die Ratsuchenden auf Dauer möglichst unabhängig von staatlicher Hilfe ihr Leben gestalten können.

Über die Einzelfallhilfe hinaus arbeitet die Allgemeine Sozialberatung gemeinsam mit kommunalen Gremien daran, das Leben im Ort oder im Stadtteil so zu gestalten, dass die Menschen ihre Lebensbedingungen weitgehend selbst gestalten und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.

Die Allgemeine Sozialberatung fördert die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und leistet einen Beitrag zu Verhinderung und Bekämpfung von Armut.



Nach oben